Martins Blog

dem Martin sein Blog

WLan für meinen Pi-Hole Raspberry

19. January 2019 um 17:03 Uhr

Ich nutze ja schon länger meinen alten Raspberry-Pi mit Pi-Hole. Bis jetzt blockierte dieser kleine Rechner immer eine Lankabel-Buchse im Router. Da ich aber nicht noch einen weiteren Switch installieren wollte, entschied ich mich für eine W-Lan Lösung. In meiner Computer-Schublade fand ich noch einen kleinen USB-WLan Stecker.

Also los geht es! Stecker in den USB rein und mich erstmal per ssh über die Netzwerkkarte einloggen.

USB Stick finden:

lsusb Bus 001 Device 002: ID 148f:5370 Ralink Technology, Corp. RT5370 Wireless Adapter

Firmware:

Die passende Firmware konnte ich den Debian-Quellen finden: firmware-misc-nonfree Nach der Installation, Pi neu starten

Config anpassen:

nano /etc/networking/interfaces

Ich nutze hier eine statische IP.

auto wlan0
allow-hotplug wlan0
iface wlan0 inet static
address 192.168.178.2
netmask 255.255.255.0
gateway 192.168.178.1
wpa-ap-scan 1
wpa-scan-ssid 1
wpa-ssid "netzwerk-name"
wpa-psk "passwort"'

Danach habe ich die Kiste neu gestartet. Das Setup von Pi-Hole aktualisiert und nun läuft die Kiste bei mir per WLan. Ganz einfach!

Tags: raspberry-pi, pi-hole, ssh, server