Martins Blog

dem Martin sein Blog

Windows startet nicht

31. March 2019 um 10:26 Uhr

Problem: Windows 10 bootet nicht mehr.

Direkt nach dem Start des Computers erscheint eine Fehlermeldung, dass Windows nicht gestartet werden kann. Bitte neu Starten, eventuell Windows Recovery-Tools nutzen.

Recovery-Tools lassen sich nicht starten. Keine Chance!

Ueberlegung, Datensicherung von vor 2 Wochen verfuegbar. Gesichert wurde mit der kostenlosen Version von AOMEI. Boot-CD eingelegt, von CD starten. Nach endlosen rappeln passiert nichts. Computer bleibt haengen.

Vielleicht ist was mit der CD nicht in Ordnung. Auf einem Laptop eine neue Version von AOMEI installiert, und ein Boot-Medium PE erstellt. (Mit Windows Tools usw.)

Keine Verbesserung, CD bootet auch nicht....

Weitere Boot-CD erstellt, mit AOMEI mit Linux, vielleicht macht die Windows-Software probleme...

Ein Bootsplash erschein; Es wird geladen....

Nach 20 Minuten haben wir die Kisten ausgemacht!

Alternativ mal eine Linux-System-Rescue-CD gestartet. PC läuft hoch. Gparted kann uns die Partitionen der SSD nicht anzeigen. Idee, mit Smarttools mal die SSD checken. Nach 2 Minuten meldet die Software defekte Zellen auf der Platte. Platte kaputt? Die ist doch noch kein Jahr alt!

Was nun, wir brauchen fuer die Steuererklaerung eine ELSTER Datei vom Rechner. Abgabetermin ist in ein paar Tagen. Laptop mit Windows vorhanden, OK -> AOMEI installiert, Sicherung einbinden und Datei kopieren. Eigentlich ganz einfach!

Doch nicht mit der aktuellen AOMEI Version! Ab Version 4.6 ist die exploring Option nicht mehr kostenlos. Will man also eine einzelne Datei wiederherstellen, so benoetigt man eine "bezahlte" Version. Im Angebot 40 Euronen, sonst 60 Euro. Wie jetzt?!? Als wir das Programm vor einen halben Jahr installiert haben, war dies doch moeglich!

Also, wieder ins Internet, eine alte Version gesucht und installiert. Und siehe da, die Funktion ist noch free und wir können die Platte im Windows einbinden. Wunderbar, also schnell auf die Sicherunspartition, ins Userverzeichnis und die fehlende Datei kopiert. TATA, FAIL! Keine Berechtigung! Wie jetzt? Administratorkonto, und keine Leserechte? Puh, ich bin da auch nicht im Thema, doch unter Linux komme ich mit Root an die Daten, ohne Probleme, doch unter Windows? Mit dem neuen Rechtesystem kenne ich mich nicht aus. Im Netz konnte ich auch keine schnelle Lösung finden...

Wie kommen wir nun an die benoetigten Daten?

Vor Ort erstmal alles zusammengepackt. Rechner unterm Arm und ab nach Hause.

SSD ausgebaut und per USB Kabel am Rechner eingebunden. Unter Linux kann er die Festplatte nicht lesen, nach ein paar Minuten kommt die Meldung "Read-Error". Windows bricht nach ein paar Minuten auch ab. Es scheint wirklich, dass etwas defekt ist.

Im Funduns habe ich noch eine gleichwertige SSD Platte von Samsung, 120 GB. Mit AOMEI einfach die Sicherung von vor 2 Wochen auf die "neue" SSD kopiert. In den Rechner eingebaut, Windows gestartet und weiter gehts.

Jetzt gibt es auch kein Rechteproblem. Wir sind ja als richtiger Nutzer im Windows eingeloggt. Ist jetzt aber auch egal, mit der "neuen" Platte koennen wir unser Windows-System ja wieder nutzen und die Steuererklaerung ist schnell erledigt.

Im ganzen haben wir die Kisten nun ja wieder zum laufen bekommen. Neue SSD Platte, und Dank der aktuellen Datensicherung konnten wir alles wiederherstellen. Bloed nur, dass ein wichtiges Feature aus der kostenlosen Version von AOMAI versch$

Bis zum naechsten Mal.

Kein Backup, kein Mitleid!

Tags: Backup, AOMEI, Windows